Die Charta des Rates der Kinder 

  1. Wir proklamieren das Recht aller Kinder auf Frieden und Liebe.
  1. In unserem Rat sind Kinder aller Nationen und Völker gleichberechtigt vertreten.
  1. Wir begegnen uns untereinander in Liebe, Frieden und Wertschätzung.
  1. Als Vertreter der Kinder der neuen Zeit streben wir die volle gleichberechtigte Integration in der Gemeinschaft an.
  1. Wir sind in unseren Lebensbereichen berechtigt, unmittelbar auf Entscheidungen beratend und mitbestimmend Einfluss zu nehmen.
  1. Wir haben ein Recht auf Fürsorge und Heilung. Mit unseren Fähigkeiten heilen wir die Gemeinschaft anerkannt mit.
  1. Der Rat der Kinder proklamiert ein Aufwachsen der Kinder in den Familien als obersten Grundsatz. In der Gemeinschaft kann es offene Familiensysteme geben, die die Verantwortung des Gemeinwesens für das Heranwachsen der Kinder aktivieren.
  1. Das Recht auf eine uneingeschränkte spirituelle Entwicklung, uneingeschränkten Wissenserwerb, auf Möglichkeiten der Transformation, der Bewegung mit Sport, Spiel, Tanz und Gesang innerhalb der Gesellschaft ist hoch anerkannt und wird geachtet.
  1. Die Achtung des Zusammenseins aller Wesenheiten erleben wir auf allen Ebenen. Wir ehren die Reiche der Pflanzenwelt, der Tierwelt, der Elfen, Drachen und Einhörner, wir ehren das kleine Volk. Wir achten die Delphine und Wale als hohe Meister des Lichtes.
  1. Wir leben den engen Kontakt zu den Kindern der Sternenvölker der Galaxien. Alle Wesen werden von uns als Teil der Familie anerkannt.
  1. Zur Verschmelzung der Kinder des Universums als ein Aspekt der Einheit allen SEINS werden uns die Möglichkeiten eingeräumt, zu reisen im galaktischen Raum, zum Wissens- und Erfahrungsaustausch.
  1. Der Rat der Kinder ist berechtigt, dem galaktischen Rat des Friedens und des Lichtes Wünsche zur weiteren Entwicklung der Gesellschaft vorzutragen und die Unterstützung prüfen zu lassen. Der galaktische Rat des Friedens und des Lichtes wird in seiner Tätigkeit der Gestaltungsfähigkeit der Kinder den energetischen Freiraum einräumen, der von der hohen geistigen Welt als bestmögliches Entwicklungspotential anerkannt wird.

durchgegeben über Luise Mara Kraft Mai 2013